Continental Clothing Company GmbH

Switch to desktop

 

Bio.

 

Continental Bio-Bekleidung.

Die Continental Clothing Company unterstützt aktiv das Wachstum und die Expansion des biologischem Baumwollanbaus. Daher wird bereits eine große Anzahl unserer Produkte  aus zertifizierter Biobaumwolle produziert. Unser Ziel ist zudem, das komplette Sortiments auf Produkte aus Biobaumwolle  umzustellen.


All unsere Biobaumwollprodukte werden von der Soil Association und der Control Union gemäß dem Global Organic Textile Standard zertifiziert.


Das entsprechende Logo mit der Lizenznummer findet sich aufgedruckt auf dem Waschzettel und kann ebenfalls von unserer Webseite, www.ccc-images.com heruntergeladen werden. Verwendet  werden darf es für all unsere Produkte aus Biobaumwolle, die nicht veredelt werden sowie für die Kleidungsstücke, die gemäß des GOTS Standard bedruckt werden.

 

 

 

gots-logo-middle

 

 

 

 

Global Organic Textile Standard (GOTS).

Dieser Standard zertifiziert die gesamte Produktionskette von Bio-Textilien: vom Anbau und  Ernte der Rohmaterialien über die umweltfreundliche und sozial verantwortliche Produktion bis hin zur Etikettierung und dem Versand. Dadurch kann dem Verbraucher eine glaubhafte Sicherheit geboten werden.


Akzeptiert werden: natürliche, als biologisch zertifizierte Fasern und Fasern aus der Umstellungsphase, insofern sie den internationalen und nationalen Standards genügen bzw. von der IFOAM zertifiziert- oder international gemäß ISO 65 anerkannt wurden.


Die folgenden Sozialkriterien treffen zurzeit auf die Produktionsebene zu. Sobald aber ein Qualitätssicherungssystem auf der Landwirtschaftsebene ausreichend etabliert worden ist, können die  sozialen Standards ebenfalls auf den Bereich des Rohstoffanbaus bzw. der Ernte angewendet werden:

 

- Freie Wahl der Beschäftigung
- Keine Zwangsarbeit und Lohnsklaverei
- Versammlungsfreiheit und das Recht auf Tarifverhandlungen
- Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen
- Keine Kinderarbeit
- Zahlung von existenzsicheren Mindestlöhnen
- Keine exzessiven Arbeitszeiten
- Keine Diskriminierungen von Beschäftigten
- Feste Anstellungsverträge
- Verbot von unmenschchlicher Behandlung

 

Warum Biobaumwolle?

Baumwolle, das wertvollste 'Nicht-Lebensmittelprodukt' der Landwirtschaft, gilt gleichzeitig auch als die 'schmutzigste' Anbaupflanze der Welt.


Erbrechen, Lähmung, Inkontinenz, Koma, Krampfanfälle und Tod sind einige der vielen Nebeneffekte, die Bauern und Kinder in Entwicklungsländern erleiden, die dauerhaft den verwendeten Pestiziden (viele davon sind im Westen verboten bzw. ist der Einsatz nur beschränkt erlaubt) ausgesetzt sind.


Steve Trent, Geschäftsführer der Environmental Justice Foundation, stellt fest: "Ungefähr 99% der Baumwollbauern in der Welt leben in Schwellenländern, in denen der Analphabetismus hoch -und das Sicherheitsbewusstsein niedrig ist. Der Einsatz von Pestiziden ist somit ein Risikosowohl für die Gesundheit und das Leben der Bauern als auch für die  Umwelt." Er fügt ebenfalls hinzu: "Die Gefahren, denen Kindern und Bauern mit ausgesetzt, damit unsere Kleidung günstig bleibt, ist unzumutbar."

 

Andere Links zu diesem Thema:

www.aboutorganiccotton.org

www.pan-uk.org

www.ejfoundation.org

www.organicexchange.org

 

 


 

Copyright. Continental Clothing Company GmbH. 2016

Top Desktop version

Webshop